Hauptinhalt

Teilnehmer

bardusch GmbH & Co. KG

Übergabe der Teilnahmeurkunde an die Dresdener Niederlassung der bardusch GmbH & Co. KG

Die erste Teilnahmeurkunde der neu aufgestellten Umwelt- und Klimaallianz Sachsen wurde am 11. April 2022 durch Umweltminister Wolfram Günther sowie Dr. Andreas Sperl, Präsident der Industrie- und Handelskammer Dresden an die Textilreinigungsfirma bardusch GmbH & Co. KG übergeben. Anlässlich des Ereignisses wurde auf dem Firmengelände in Dresden ein Baum gepflanzt. Die Firma, deren Hauptsitz sich in Ettlingen befindet, arbeitet auf der Grundlage des europäischen Umweltmanagementsystem EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) und engagiert sich für die Reduzierung des Einsatzes von Energie und Wasser. Die Zertifizierung nach der EU-EMAS-Verordnung ist eine der qualitativ hochwertigsten freiwilligen Umweltleistungen, die zur Teilnahme in dem Netzwerk der Umwelt- und Klimaallianz Sachsen und zur Führung ihres Logos berechtigen.

Abraham Dürninger & Co GmbH

Teilnahmeurkunde der Umwelt- und Klimaallianz für die Abraham Dürninger & Co GmbH in Herrnhut

Im Rahmen eines Vor-Ort-Treffen des Allgemeinen Unternehmerverbandes Zittau und Umgebung e.V. wurde der Abraham Dürninger & Co GmbH am 27. April 2022 die Teilnahmeurkunde der Umwelt- und Klimaallianz Sachsen überreicht. Eine Betriebsführung rundete den Termin ab. Die Firma begeht in diesem Jahr ihr 275-järiges Firmenjubiläum. Sie war in ihrer langen, eng mit der Herrnhuter Brüdergemeinde verbundenen Geschichte neben anderen Geschäftsfeldern auch immer im Bereich der Textilveredelung tätig. Heute bildet die Bedruckung von Textilien im Sieb- und Digitaldruckverfahren das Hauptgeschäftsfeld dieses wichtigen Zulieferers der Werbemittelbranche. „Dürninger Textildruck“ steht aber auch für die individuelle Gestaltung von Bekleidung – einem Geschäftsbereich mit stetig wachsender Bedeutung. Die Firma ist einer der wenigen Betriebe in Deutschland, die Textilien nach dem Global Organic Textil Standard (GOTS) bedrucken. Dieses Qualitätssiegel gilt als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern. Es garantiert einen Prüfungsprozess entlang der gesamten Produktionskette nach hohen Umwelt- und Sozialstandards vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt.

PMG Precision Mechanics Group GmbH in die Umwelt- und Klimaallianz aufgenommen

Am 16.5.2022 hat Sachsens Staatssekretär für Energie und Klimaschutz, Dr. Gerd Lippold, der PMG Preci­sion Mechanics Group GmbH in Wilsdruff die Teilnahmeurkunde der Umwelt- und Klimaallianz überreicht. Das Unternehmen arbeitet entsprechend dem Umweltmanagement nach ISO 14001. PMG kann dank einer Photovoltaikanlage mit 850 Kilowatt (peak) Gesamtleistung 450 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen und somit CO2-neutral produzieren. Zudem setzt die Firma zunehmend auf Elektromobilität.PMG sehen Umwelt- und Klimaschutz als Treiber von Innovation. Sie agieren vorausschauend und laufen den Entwicklungen nicht hinterher. Das macht kluge Unternehmensführung aus und das wird in den Kundenbeziehungen zunehmend auch erwartet. Die PMG Preci­sion Mechanics Group GmbH stellt Präzisionsbauteile für Kunden in der Luft- und Raumfahrt, Motorsport, Industrie, Wehrtechnik, Faser­verbund und angrenzende Branchen her. Das sächsische Unternehmen beschäftigt rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

zurück zum Seitenanfang